der absolute nullpunkt

ich glaub, tiefer gehts wirklich nicht mehr. das gute daran ist, dass es von jetzt an eigentlich nur besser werden kann.


und was am ende übrigbleibt: nichts.
ein schlachtfeld

und alle haben das gefühl, sich einmischen zu müssen, bescheid zu wissen. und wens drauf ankommt, ist trotzdem keiner von denen da. und wenn man sich dann alleine zu helfen versucht, hagelts nur noch mehr vorwürfte. dabei ist es doch mein verdammtes leben, mein verdammter körper. ich muss damit klar kommen. zum glück gibts noch die wenigen, die wirklich so sind, wie sie sich geben, die wirklich da sind. danke euch beiden.

und musik. die lässt einen auch nicht im stich.

21.3.07 23:01
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




Gratis bloggen bei
myblog.de